Abnehmbarer Hemd Kragen

 

Oh man, diesen Kragen hat mich sehr viele Nerven gekostet. 

Ich hatte das schwarze Hemd schon lange gekauft aber bisher nie getragen. Als ich es zum ersten Mal gewaschen habe, ist schwarze Farbe in den weissen Kragen gegangen. Danach sah es schrecklich aus. Wegwerfen wollte ich es aber nicht weil mir die Form des Hemdes sehr gefällt.  So plante ich, selber einen neuen Kragen zu machen. Einen, den ich beim Waschen wegnehmen kann.

Nur hatte ich nicht wirklich viele nähen Kenntnisse. Mir gefällt zwar sehr, zu nähen aber bisher hatte ich nur einfache Sachen gemacht.  Aber einen Kragen nähen ist alles andere als einfach!!

Auf jeden Fall hat er mich viele Nerven gekostet und ich habe viel herum probiert, bis er mir endlich gefiel und ich zufrieden war.

Zuerst habe ich den alten Kragen weggeschnitten, ihn auseinandergenommen und ihn für die Vorlage meines Schnittmusters verwendet. Ich dachte, so ist es am einfachsten. Aber denkste! 

Etwas habe ich vergessen. Der alte Kragen war aus Stretch-Material und mein eigener Stoff ist fest gewesen. Das Resultat war also ein sehr steifen, unflexiblen Kragen. Er gefiel mir überhaupt nicht… Obwohl er schon fast fertig gewesen war habe ich ihn wieder auseinander genommen :)

Beim zweiten Versuch habe ich selber eine Schnittmuster entworfen, als Vorlage diente diesmal das Hemd, nicht der Kragen. Das passte deutlich besser und ich bin nun zufrieden. 

Für das ganze Abenteuer habe ich sicher 6-8 Stunden gebraucht. Es hat sich gelohnt. Ich habe viel gelernt und konnte Erfahrungen sammeln.

 

Noch ein paar Fotos!

Viel Spass beim schauen!